Verehrte Leserschaft ich stelle Ihnen folgende Frage:

Wer von uns hat diese Erfahrung nicht wenigstens einmal gemacht in seinen Leben.
Ein Spaziergang in kurzen Hosen im Wald oder gar ein Streifzug durch den eigenen Garten.


Man macht mal ein paar unbedachte Schritte und plötzlich findet man sich bis an den Knien in ihnen stehend wieder.
Überall findet man sie.

Die Rede ist hier von der Brennessel, (oder auch Urtica genannt).

Unbedacht mit ihr in Berührung gekommen, verursacht sie ein unangenehmes Brennen auf der Haut, welches sich nachhaltig im Gedächtnis einprägt.
Was aber genau ist es, dass das Brennen verursacht.
Es sind die sogenannten Brennhaare, die nichts anderes sind, als ein Schutzmechanismus gegen Fraßfeinde.

Weiß man aber um ihren vielfältigen Nutzen und hier vor allem im Gesundheitlichen Bereich, werden Sie dieses Gewächs mit ganz anderen Augen sehen.
Die Brennessel ist eines der Gewächse, um der sich sogar Geschichten und Sagen ranken.

Einige sehr wohl realen Eigenschaften hat dieses Kraut jedoch sehr wohl aufzuweisen, die im nachfolgenden kurz angesprochen werden.

Die Hauptwirkung der Brennessel besteht darin, dass sie harntreibend und blutreinigend wirkt.

Einhergehend mit Ihrer Hauptwirkung findet die Brennessel gegen eine Vielzahl von Krankheiten und deren Begleiterscheinungen Anwendung wie zum Beispiel gegen Durchfall, Harnwegerkrankungen, so wie Rheumatismus oder Arthritis, um hier nur einige Beispiel zu nennen.

Gleichzeitig wirkt sie Appetitanregend und wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus.
Zudem kann man die Brennessel in den unterschiedlichsten Formen zu sich nehmen wie zum Beispiel als Tee, aber auch als Salat, in Suppen oder gekocht wie Spinat.
Rezepte hierfür gibt es derer viele.

Darüber hinaus findet die Brennessel aber auch bei alltäglichen Problemen wie Schuppen, Blattläusen, ja sogar gegen Akne und Haarausfall Anwendung.

Frisch gepresst mit Haferflocken und Milch vermengt (Haferflockenmaske) bringt sie fettige Haut wieder ins Gleichgewicht und schließt vergrößerte Poren wieder.

An den hier aufgeführten Beispielen verehrte Leserschaft ist eindeutig erkennbar, dass es sich bei der Brennessel im Allgemeinen um viel mehr handelt, als nur einer Grünpflanze, die nur ein unangenehmes Brennen verursacht.
Vielmehr vermag sie bei sachgemäßer Anwendung und Einhaltung der gesundheitlichen Aspekte unseren Körper gezielt und nachhaltig dahingehend zu beeinflussen, dass wir uns insgesamt besser fühlen und dementsprechend positiv gestimmt den Alltag bewältigen.
Letztendlich ist es so verehrte Leserschaft, dass nur ein gesunder Körper einen gesunden Geist beherbergen kann.