Brennesselsalat

Man kennt wohl eher den Brennesseltee oder die Brennesselsuppe als den Brennesselsalat, doch auch für den Salat ist die Brennessel gut geeignet. Es werden nur wenige Zutaten benötigt mit denen man im Handumdrehen einen fein schmeckenden Salat Zubereitet.

Zutaten für Brennesselsalat

- 300 g sehr junge Brennesselblätter
– 2 Teelöffel Joghurt und Zitronensaft
– 1 Teelöffel Mayonnaise
– 1 Prise Salz, Pfeffer und Zucker

Für den Salat wird in der Zeit von März bis Mai die Brennessel gesammelt. Nur die noch jungen Blätter die bis zum dritten Auge der Pflanze gehen (von oben nach unten gesehen) werden für die Zubereitung benötigt, die Stiele sind ungenießbar. Gesammelt wird am besten in den frühen Morgenstunden, wenn die Pflanze kräftig und im Grunde wie wir Menschen voller Energie steckt. Achten Sie darauf das Sie die Pflanzen nicht direkt am Straßenrand Sammeln sondern eher in geschützter Umgebung. Schützen Sie sich mit Handschuhe und wenden Sie das Schrägschnittverfahren an um der Pflanze bessere Chancen zu geben zu überleben.

Zubereitung vom Brennesselsalat

Das Nesselgift verliert seine Brennende Wirkung durch einfaches Blanchieren für ungefähr 1 Minute. Als nächstes verrühren Sie alle Zutaten miteinander, doch als letztes erst geben Sie die Brennesselblätter hinzu. Viele dinieren den Salat mit einer Scheibe frischem Brot. Auch mit anderen Salaten kann man Variationen je nach belieben tätigen.


Hinterlasse ein Kommentar