Brennesselsamen-Honig

Der Brennesselsamen-Honig ist denkbar einfach zubereitet, man kann die Samen entweder einfach mit Honig verrühren oder man röstet sie. Durch das Rösten bekommen die Brennesselsamen einen besonders würziger Geschmack. Beide Zubereitungen kann als Brotaufstrich oder für weitere Zubereitungen Verwenden.

Brennesselsamen-Honig Zubereitung

Die Brennesselsamen werden in mehreren Röstungsintervallen, etwa 2 bis 4 Minuten, unter ständigen Rühren angeröstet bis sie nicht mehr Grün sind. Anschließend gibt man die Samen in den Honig. Die am Stiel verbliebenden Samen streift man einfach zwischen den Fingern ab. Sind sie noch grün werden die Brennesselsamen weiter angeröstet. In ein Glas Honig kann man etwa eine Handvoll Brennesselsamen verrühren. Es ist hier eher der flüssige, noch nicht kristallisierte Honig zu empfehlen da sich das Verrühren einfacher gestaltet.

Hier sehen Sie ein Video wie schnell und einfach der Brennesselsamen-Honig mit ungerösteten Brennesselsamen zubereitet ist.

Brennesselsamen rösten

Man röstet die frisch gesammelten Brennesselsamen, in mehreren Röstungsintervallen von 2 bis 4 Minuten, auf kleiner Flamme. Wenn alle Brennesselsamen richtig angeröstet und keine mehr grün sind, gibt man sie einfach in eine Schale. Restliche am Stiel verbliebenden Samen streift man zwischen zwei Fingern ab. Die gerösteten Brennesselsamen eignen sich besonders für Honig und Salate. Doch auch mit aufs Brot gegeben oder über viele verschiedene Gericht gestreut sind sie köstlich.